Home / Gepäck / Top 10 Tipps zum Kauf des besten Business Trolleys

Top 10 Tipps zum Kauf des besten Business Trolleys

Worauf muss man beim Kauf eines Business Trolleys achten und welche Modelle sind für Geschäftsreisende besonders- oder weniger gut geeignet? Wir geben Ihnen zehn Tipps worauf Sie beim Kauf eines Business Trolleys achten sollten, um den für Sie am besten geeigneten Koffer zu finden und lange etwas von Ihrem Business Trolley zu haben.

1. Hohe Qualität und Verarbeitung

Natürlich gibt es bei Business Trolleys extreme Qualitätsunterschiede, die sich in der Verarbeitung und im Material bemerkbar machen. Damit sind auch die relativ großen Preisunterschiede zwischen den Trolleys zu erklären. Gerade beim Außenmaterial, den Reißverschlüssen und den Rollen entscheidet sich, ob Sie mit dem Business Trolley lange Freude haben werden oder nicht. Achten Sie somit auf eine gute Verarbeitung dieser Komponenten des von Ihnen gewählten Produkts.

2. Robustes Außenmaterial

Dieser Business Trolley von Samsonite ist aus dem Material CURV gefertigt. Foto: koffer-direkt.de
Dieser Business Trolley von Samsonite ist aus dem Material CURV gefertigt.
Foto: koffer-direkt.de

Auch wenn ein Business Trolley im Handgepäck mitgeführt wird und in der Regel nicht durch die Gepäckabfertigung muss, sollte er trotzdem gut gegen Stöße und Kratzer gewappnet sein. Gerade bei sehr häufiger Nutzung wird die Hartschale dem textilen Trolley in den meisten Fällen vorgezogen. Aber auch bei der Hartschale ist die Bandbreite an verarbeiteten Materialien groß. Ob aus  Polycarbonat, Aluminium, Kunststoff oder dem speziellen Curv Material, dass Samsonite verarbeitet, wie robust das Material tatsächlich ist, zeigt sich meist erst nach einigen Monaten Gebrauch. Gute Erfahrungen haben Käufer mit Polycarbonat Koffern, Aluminium oder Curv gemacht. Ein von Nutzern sehr gut bewerteter Polycarbonat Koffer ist der Rimowa Salsa Business Trolley. Als gutes Aluminium Modell gilt der  Rimowa Topas Businesstrolley. Hartschalenkoffer aus minderwertigem Kunststoff halten in der Regel nicht lange und brechen schnell. Beim Trolley aus Stoff besteht immer die Gefahr, dass etwas reißt. Der Vorteil bei Business Trolleys aus Polyester ist, dass sie in der Regel ein geringes Eigengewicht haben, wobei das Material ebenfalls reichlich robust ist.

  • Robustes Außenmaterial: Polycarbonat, Aluminium, Polyester oder Curv
  • Anfälliges Außenmaterial: minderwertiger Kunststoff oder Stoff

3. Geringes Eigengewicht und optimale Größe

Damit der Koffer mit in die Flugzeugkabine genommen werden kann, darf er nicht viel wiegen. Die meisten Airlines gewähren ein Handgepäckstück mit einem Gewicht von 7 bis 10 kg. Bei der Lufthansa darf das Handgepäck bspw. nur 8 kg wiegen, bei airberlin dürfen es nicht mehr als 8 kg bzw. mit Laptop 10 kg sein. Der Business Trolley sollte aus diesem Grund ein sehr geringes Eigengewicht, möglichst unter 3 kg, haben. Auch die Größe des Trolleys ist entscheidend, da Kabinengepäck bestimmte Abmessungen nicht überschreiten darf. Bei vielen Airlines sind es 55 cm Länge, 40 cm Breite und 20 cm Tiefe.  Bei der Lufthansa gelten Bordgepäckmaße von 55 cm x 40 cm x 23 cm, bei airberlin: 55 cm x 40 cm x 20 cm. Der Samsonite-B-Lite-Businesstrolley-Rolling-Tote-16-4-Lighter ist mit nur 2,6 kg sehr leicht und überschreitet die Maßangaben beider Airlines nicht. Er empfiehlt sich für Reisende, die viel mit Lufthansa und airberlin fliegen. 

  • Eigengewicht: möglichst unter 3 kg
  • Bordgepäckmaße: nicht viel größer als 55 cm x 40 cm x 20

4. Wasserdichte und leichtgängige Reißverschlüsse

Reißverschlüsse sind bei Hartschalenkoffern die einzige Öffnung durch die bei Regen Wasser in das Innere des Koffers dringen kann. Achten Sie daher immer darauf, dass die Reißverschlüsse wasserdicht sind oder aber zusätzlich abgedeckt werden, so dass kein Wasser eindringen kann. Koffertests haben leider gezeigt, dass viele Trolleys nicht wasserdicht sind. Hier hat sich wieder der Rimowa Salsa, auch unser Koffer Testsieger, positiv hervor getan. Als einer der wenigen Trolleys, ist dieser Koffer wasserdicht. Darüber hinaus sollten die Reißverschlüsse leichtgängig laufen. Wenn es bereits beim Kauf zu Verhakungen kommt, sind zukünftige Probleme vorprogrammiert.

5. Qualitativ hochwertige Rollen

Tumi Alpha Business Trolley, der Klassiker unter den Besten.
Tumi Alpha Business Trolley mit sehr leichtgängigen Rollen aus Hartgummi. Foto: koffer-direkt.de

Bei den Rollen sollte nicht gespart werden. Hartgummirollen laufen in der Regel besser und deutlich leiser als Kunststoffrollen. Da der Trolley meistens gerollt wird, müssen die Rollen besonders leichtgängig sein. Die Koffer der Marke Tumi sind beispielhaft für sehr leichtgängige Rollen, die auch auf schwierigen Untergründen wie Kies oder Pflastersteinen gut laufen. Dafür gibt der Hersteller eine Garantie von 5 Jahren! Aber auch Samsonite verarbeitet bei den neueren Business Trolley Rollen mit spezieller Gummibeschichtung für reduzierte Vibration, wie z.B. bei dem Modell Samsonite Litesphere Rolling Tote.

  • Hochwertige Rollen: Hartgummi
  • Minderwertige Rollen: Plastik

6. Zwei Rollen oder vier Rollen?

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Der Zweirollen-Trolley lässt sich leichter ziehen, die Rollen lassen sich besser einklappen und der Trolley besser im Gepäckfach verstauen. Als guter Trolley auf zwei hochwertigen Rollen gilt der Samsonite Litesphere Rolling Tote. Der Trolley mit vier Rollen ist wunderbar geeignet, um ihn neben sich her zu schieben, und wohl die bequemste Art Reisegepäck zu befördern. Man kann ihn aber ohne Probleme auch auf nur zwei Rollen ziehen. Der Nachteil des Vierrollen-Trolleys ist, dass sich die Rollen meist nicht einklappen lassen und er mehr Platz im Gepäckfach beansprucht wird. Die Rollen stehen darüber hinaus mehr heraus und sind anfälliger für Beschädigungen. Unter den Vierrollen-Trolley ist der Rimowa Salsa Deluxe Hybrid Sealgrau Business Multiwheel einer der Verkaufsschlager. 

  • Vorteil zwei Rollen: lässt sich gut ziehen, nimmt weniger Platz weg, ggf. leichter
  • Vorteil vier Rollen: kann gezogen oder geschoben werden, sehr bequeme Handhabung

7. Praktische Innenaufteilung

Praktische Innenaufteilung für Kleidung und Akten Foto: Amazon
Praktische Innenaufteilung für Kleidung und Akten
Foto: Amazon

Praktisch ist ein herausnehmbares Fächerfach, um das Kleiderfach je nach Bedarf größer machen zu können. Idealerweise sind Fächerfach und Kleiderfach durch eine Packtrennwand voneinander getrennt und mit einem Reißverschluss verschließbar. So kommen Dokumente und Kleidung nicht durcheinander. Schön ist, wenn darüber hinaus Fächer für Reiseutensilien vorhanden sind. Der abgebildete Business Trolley, der Samsonite Cubelite Rolling Tote, verfügt über eine solche Fächeraufteilung, die den sicheren Transport von Akten, Laptop und Kleidung ermöglicht.

 

 

 

 

8. Teleskopgriff in bequemer Länge ohne Schadstoffe

Der Teleskopgriff sollte weit genug ausfahrbar sein, so dass auch größere Personen den Trolley bequem hinter sich her ziehen können. Außerdem sollte man darauf achten, dass in den Griffen keine gesundheitsschädlichen Weichmacher verarbeitet wurden. Ein gefährlicher Stoff, der in Teleskopgriffen z.B. von Samsonite verarbeitet wurde, ist Phthalat-Weichmacher und poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe (PAK). Samsonite hat Produkte mit diesen Weichmachern aber bereits vom Markt genommen. Der Hersteller Travelite stellt sämtliche Trolleys ohne derartige Weichmacher her. 

9. Geschmackssache Design

Den Samsonite Cubelite Rolling Tote gibt es vielen verschiedenen Farben
Den Samsonite Cubelite Rolling Tote gibt es vielen verschiedenen Farben. Foto: kofferprofi

Man sollte beim Kauf eines Trolleys nicht nur nach praktischen und technischen Gesichtspunkten entscheiden, sondern auch ganz einfach den eigenen Geschmack hinzuziehen. Denn schließlich verwendet man am Ende immer die Gegenstände gerne, die einem auch gefallen. Bei einem täglichen Begleiter sollte das der Fall sein. Zum Beispiel erleichtern ausgefallene Farben das Wiederfinden auf dem Gepäckband, wenn der Trolley doch mal aufgegeben wird. Das Modell Samsonite Cubelite Businesstrolley Rolling Tote gibt es z.B. in vielen ausgefallenen Farben.

10. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Business Trolleys gibt es in allen möglichen preislichen Abstufungen. Von billig bis sehr teuer. Die teureren aber auch sehr hochwertigen Trolleys, z.B. von Rimowa oder Tumi, kosten zwischen 300 € und 60o €. Allerdings ist das schon das obere Preissegment, in dem man sich nicht unbedingt bewegen muss. Einen guten Business Trolley, der alle oben genannten Qualitätskriterien erfüllt, bekommt man bereits ab etwas mehr als 100 €. Ein gutes Beispiel hierfür ist der TITAN Koffer Universer Businesscase. Für mehr Komfort und Prestige muss man allerdings immer tiefer in die Tasche greifen. Kofferhersteller, die zu den höherpreisigen und qualitativ sehr hochwertigen gehören, sind z.B. TUMI und Porsche Design. Der Trolley „Porsche Design Cargo 2“ gewann sogar einen weiteren Produkttest bei uns.

Porsche Desing, ein edler Kofferhersteller im Mittelpreissegment Foto: Koffer direkt
Porsche Desing, ein edler Kofferhersteller im Mittelpreissegment
Foto: koffer-dirket.de

Meistgelesen

zip-1509757_1280

Top 10 Business-Aktentaschen aus Leder

Die richtige Business-Aktentasche ist genauso unabdingbar, wie farblich abgestimmte Manschettenknöpfe oder ein perfekt sitzender Anzug. Bei ...

Bildschirmfoto 2014-08-29 um 11.54.53

Top 10 Tipps für Geschäftsreisende

Ob der beste Business Trolley oder Business Class Sitz, die zehn besten Reisekreditkarten für Geschäftsreisende ...

Ein Kommentar

  1. Hallo

    kennt jemand einen Hersteller, der 4 Rad Koffer
    zu einklappen produziert?

    Gruss Schlucke

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *