Home / Airlines / Top 10 Bewertung der neuen Lufthansa Business Class

Top 10 Bewertung der neuen Lufthansa Business Class

Eine Klasse für sich – die neue Business Class der Lufthansa, was bietet sie wirklich?

Ab Sommer 2012 geht sie an den Start – die Lufthansa Business Class in der neuen Boeing 747-8. Von Vielfliegern und Geschäftsreisenden vor allem wegen der neuen Sitze bereits sehnsüchtig erwartet, verspricht sie eine Reihe von Verbesserungen. Hier testen wir anhand einer Top 10 von Bewertungskriterien, die von Vielreisenden als besonders wichtig eingestuft wurden, was die neue Business Class wirklich bringt. 

Das neue Business Class Konzept der Lufthansa setzt auf Großzügigkeit. Dafür sprechen leider nicht die Preise für ein Business Class Ticket, wohl aber das neue Raumgefühl, die neuen Sitze und die offene Gestaltung. Ein Designkonzept mit dezenten und natürlichen Farbtönen soll positiv auf das Wohlbefinden der Reisenden einwirken. „Wir wollen den Kunden eher ein Wohnzimmergefühl vermitteln“, sagt Dorothea von Boxberg, die bei Lufthansa für das Produktmanagement „Inflight Interkontinental“ zuständig ist.

Ob das gelingt und Sie zukünftig entspannt und mit einer positiven Grundstimmung reisen, testen wir in dem Top 10 Business Class Special über die Lufthansa. Hierfür haben wir Erfahrungsberichte von Vielfliegern ausgewertet und danach befragt, was aus Sicht der Nutzer als wichtig eingestuft wird. Aber sehen Sie selbst welche Top 10 Specials das Business Class Fliegen mit der Lufthansa künftig auszeichnen.

1. Der Star der neuen Business Class – Der neue Sitz

Foto: Lufthansa

Der Star der neuen Lufthansa Business Class ist der neue Sitz. Was alle Sitze vor ihm noch nicht konnten, vermag er zum Wohl der Reisenden: man kann ihn in eine vollkommen waagerechte Position (full flat) fahren. Der Hightech-Sitz bietet aufgrund seiner durchdachten Geometrie viel Platz und Raum. Großzügig ist der Abstand zum Vordersitz, was bei den Testpersonen mit besonders gut bewertet und als sehr wichtig eingestuft wurde. Hoher Sitzkomfort, leichte Bedienbarkeit, angemessene Privatsphäre und Sitzen in Flugrichtung sind die Punkte, die neu umgesetzt wurden.

Ab wann geht der neue Sitz auf Linie?

Foto: Lufthansa

Alle Flugzeuge der Lufthansa, die neu in Produktion gegangen sind, sind bereits mit dem neuen Sitz ausgerüstet. Mit der ersten Auslieferung der neuen Boeing 747-8 sowie von drei Airbussen A330 geht der neue Business Class Sitz in den Liniendienst. Nach Angaben der Lufthansa AG ist die erste Auslieferung für das Frühjahr 2012 geplant.

Innerhalb der nächsten vier Jahre soll die gesamte Langstreckenflotte sukzessive mit der neuen Business Class ausgestattet werden. Der Austausch der gesamten Sitze in der Business Class soll 4 Jahre dauern. Um zu vermeiden, dass Flugzeuge nur für den Sitzplatzaustausch aus dem Verkehr gezogen werden müssen, verbindet man die Umrüstung mit allgemeinen Wartungsarbeiten der Maschinen. Die Sitzplatzkapazität in der Lufthansa Business Class wird nicht verringert.

2. Einfache Bedienbarkeit

Foto: Lufthansa

Die einfache Bedienbarkeit der Sitze stand bei der Befragung der Reisenden ebenfalls an oberer Stelle. Darauf möchte der Lufthansa Konzern mit einem besonders einfach zu bedienenden Sitz reagieren. Kunden, die den Sitz bereits getestet haben, berichten von der geradezu intuitiven Bedienbarkeit. Die Sitzeinstellung und das  Multimediaprogramm werden jeweils ganz einfach via Fernbedienung gesteuert. Um die einzelnen Komfortfunktionen des Sitzes für jedermann verständlich zu machen, hat die Lufthansa zusätzlich im Unterhaltungsprogramm eine Videoanleitung integriert. Bei aller Raffinesse und Vielzahl der einzelnen Funktionen, überzeugt der neue Sitz durch hohe technische Stabilität und leichte Bedienbarkeit. Das war erklärtes Ziel für die Konstrukteure.

3. Das neue Design

Foto: Lufthansa

Für das hypermoderne Design der Flugzeugkabine sorgten die erfolgreichen britischen Industrie-Designer Luke Pearson und Tom Lloyd. Mit ihrer neu entwickelten Form- und Farbgebung schafften sie nicht nur ein neues wärmeres Erscheinungsbild der Lufthansa insgesamt, sondern auch eine behagliche Atmosphäre in der Flugzeugkabine. Das bewerteten die Testpersonen ebenfalls mit guten Noten. In jedem Fall stellt das neue Raumgefühl eine Verbesserung zur kühlen und sterilen Atmosphäre der alten Business Class der Lufthansa dar. Verbunden mit oft viel zu hoch gestellten Klimaanlagen, kam man auf Flügen in der alten Business Class des Öfteren ins Frieren. Oft berichten Reisende, dass Sie nach einem Flug mit der Lufthansa erst mal krank geworden sind, ein kritikwürdiger Punkt, den die neue Business Class hoffentlich verbessert hat!

4. Multimedia und Entertainment

Foto: Lufthansa

Ein verbessertes Entertainmentsystem stand ebenfalls auf der Wunschliste der Vielflieger und Geschäftsreisenden, die im Rahmen unserer Top 10 Befragung über die neue Lufthansa Business Class ausgewertet wurden.

„Bei einem Langstreckenflug schaut sich ein Fluggast durchschnittlich bis zu 240 Minuten Filme oder Dokumentationen an“, sagt Michael Manstein-Spanblöchl, Verantwortlicher für die Zusammenstellung des gesamten Entertainmentprogrammes an Bord der Business Class. Man ist generell bestrebt die Erwartungen des internationalen Publikums zu erfüllen. Die kulturelle Vielfalt der Reisenden wird berücksichtigt, deswegen verzichtet man auf Programminhalte, die in irgendeiner Weise bestimmte kulturelle bzw. religiöse Gruppen diskriminieren. Generell besteht ein Tabu für Filme mit extremen Katastrophenszenarien, in denen Krieg oder Terrorismus eine zentrale Rolle spielen. Angstauslösende Inhalte sollen an Bord nicht gezeigt werden. Schlechte Nachricht für Liebhaber von Horrorstreifen und gute Nachricht für die, die bei einem Sonntags-Tatort schon „das große Zittern kriegen“. 😉 Unter den Reisenden immer sehr beliebt und im Multimedia-Programm der neuen Business Class enthalten, sind z.B. aktuelle Kinofilme oder TV Serien, wie die US-amerikanische Produktion Mad Men.

5. Kulinarische Gaumenfreuden an Bord?

Foto: Lufthansa

Ob das Essen in der neuen Business Class wirklich besser geworden ist darf bezweifelt werden. Die Lufthansa selber bezeichnet Ihre Küche als hochkarätig und exquisit, leider berichten Fluggäste aber immer wieder von mangelhaftem, bis hin zu ungenießbarem Essen.

In der neuen Business Class soll das anders werden! Erstklassige Menüs werden von hochdekorierten Spitzenköchen, wie Alfons Schubeck zusammengestellt. Alle zwei Monate sollen zudem neue Star Chefs hinzugewonnen werden um in regelmäßigen Abständen neue Menüs mit kulinarischen Highlights zu kreieren. Auf Interkontinentalflügen haben die Kunden die Wahl aus drei exklusiven Menüs, dazu werden Weine gereicht, die zusammen mit dem Weltmeister der Sommeliers, Markus Del Monego, für die Gäste Business Class ausgewählt wurden. Für die Beliebtheit exklusiver Weine spricht der Weinkonsum in der Business Class von 40 000 Flaschen pro Rebsorte im Jahr.

7. Guter Service aber arrogante Flugbegleiter

Wie auch die Verpflegung an Bord, so beschreibt die Lufthansa selber ihren Service als erstklassig. Reisende haben das in der Vergangenheit leider nicht immer so gesehen. Vielflieger berichten wiederholt von arroganten und unfreundlichen Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern. „Unfreundlich, überheblich und deutlich überfordert“ seien sie im Vergleich zu ihren Kollegen anderer Airlines, wie der Emirates oder Delta Airline. Ob das in der neuen Business Class tatsächlich besser wird, werden wir weiterhin exklusiv für Sie beobachten.

8. Neue Lounges für Business Class Reisende

Foto: Lufthansa

Allein am Flughafen Frankfurt gibt es 14 Lounges, darunter sechs für Business Class-Reisende. Die weltweit größte Lufthansa-Lounge wurde im Juli 2011 im Frankfurter Flughafen eröffnet. Besondere Highlights dieser Lounge sind die City Lights Bar, das Senator Spa und die 130 qm große Fensterfront mit Blick auf die Start- und Landebahn.

Nach der Renovierung und Vergrößerung der beiden Business Lounges, stehen Business Class-Reisenden und Frequent Travellern auf insgesamt 2800 qm Fläche über 800 Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Mit der passenden Reiseklasse oder Kundenstatus erhalten Sie weltweit Zugang zu den Business Lounges der Lufthansa.

Schon jetzt genießen Business Class Reisende den Zugang zu über 190 Business Class Lounges weltweit. Neben Erfrischungsgetränken und verschiedenen Unterhaltungsangeboten, steht in den Lounges der kostenfreie kabellose Internetzugang zur Verfügung.

9. Preis/Leistung

Was sagen die Kunden über Preis und Leistung der neuen Business Class?

Wir haben verschiedene Meinungen ausgewertet und stellen Ihnen diese hier vor. Als besonders wichtig eingestuft wurden der Sitzkomfort, die Privatsphäre und der Service an Bord. Durch die neuen Sitze mit full flat-Funktion konnten Komfort und Privatsphäre während des Fluges deutlich verbessert werden, so die vorherrschende Kundenmeinung. Ob der Service zukünftig besser wird bleibt zu hoffen. Allgemein ist das Image der Lufthansa von nicht zufrieden gestellten Kunden in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die erst kürzlich beim Landgericht Köln eingegangene Klage gegen die Lufthansa, wegen der nicht berechtigten Abwertung der Flugmeilen, hat Vielflieger und Business Class Reisende in vielen Fällen endgültig zur Konkurrenz getrieben. Sehr beliebt unter ehemaligen Lufthansa Kunden ist die Swiss Airline, deren Service und Ausstattung der Business Class der Lufthansa eindeutig Konkurrenz macht.

10. Priority Check-in

Foto: Lufthansa

Business Class Reisenden stehen an allen großen Flughäfen weltweit Priority Check-in Bereiche zur Verfügung. Zusätzliche Quick Check-in Schalter erleichtern das Einchecken. Als Business Class Reisender dürfen Sie 30kg Reisegepäck dabei haben. Geschäftsreisende und Vielflieger nutzen oft Business Trolleys, die mit ins Handgepäck genommen werden können. Damit sparen Sie nochmal Zeit beim Check-in.

Durch die exklusiven Priority Check-in Schalter und Security Fast Lanes, z.B. in Frankfurt und München, kommen Business-Class-Reisende einfach und schnell an Bord. Senatoren und Frequent Traveller erhalten nach einer Anmeldung die Möglichkeit für das Check-in per SMS, das bequem über das Handy bestätigt werden kann.

Top 10 Fazit

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass Business Class Reisende zukünftig von den Specials in Punkto Bequemlichkeit und Privatsphäre der neuen Lufthansa Business Class profitieren werden. Der neue Sitz war längst fällig und glänzt mit seiner einfachen Bedienbarkeit und der full flat-Funktion. Die Kundenzufriedenheit kann weiter gesteigert werden, indem die Lufthansa ihren Service und Freundlichkeit am Kunden verbessert. Wenn der „Kranich“ zukünftig mit Konkurrenten wie der Swiss Airline mithalten will, dann muss sich der Service zweifelsohne verbessern. Als Abschluss, hier der virtuelle Rundgang durch die neue Lufthansa Business Class .

Wie ist Ihre Erfahrung  mit der Lufthansa Business Class? Schreiben Sie uns!

Meistgelesen

Bildschirmfoto 2014-08-29 um 11.54.53

Top 10 Tipps für Geschäftsreisende

Ob der beste Business Trolley oder Business Class Sitz, die zehn besten Reisekreditkarten für Geschäftsreisende ...

Foto: Uwe Schlick / Pixelio

Top 10 Airlines mit der besten Prämienflug-Verfügbarkeit

Das US-amerikanische Consulting Unternehmen Idea Works erstellt jährlich eine Studie über die besten Verfügbarkeiten von ...

6 kommentiert

  1. Ich hatte am 13.6. das „Vergnügen“, die neue LH Business Class auf LH765 von BOM nach MUC mit einem A330 zu erleben.
    Eine kurze Schilderung:

    Die geänderten Farben sind das, was am ehesten auffällt. Ich saß auf 15K, also am Fenster. Die H-Anordnung ist an sich nicht schlecht; jedoch würde ich keinen Fensterplatz mehr wählen, da die Drehung der Sitze zum Fenster hin, das Raumgefühl für die dort sitzenden Pax doch sehr verschlechtert. Mein Sitz funktionierte anfänglich gar nicht und brauchte einen kompletten Reset. Selbiges galt für mein Videosystem, welches direkt den Dienst verweigerte. Nachdem der Purser in der Lage war, beides innerhalb von wenigen Minuten neu zu starten und auch beides danach fehlerfrei funktionierte, gehe ich davon aus, dass die Flugbegleiter inzwischen eine gewisse Übung haben müssen. Scheint also kein Einzelfall zu sein.

    Der Sitz selbst ist zum Sitzen gut geeignet; es finden sich angenehme Positionen, was mit dem alten Sitz für mich schon relativ schwierig war. Die Liegefunktion in Kombination mit der verstellbaren Polsterhärte ist prima. Der Sitz ist aber trotz versenkbarer Armlehne viel zu schmal und der Raum für die Füße ist nicht größer als ein Schuhkarton. Auf der Seite schlafen ist also angesagt.
    Das Fach für die Kopfhörer ist nun unter der kleinen, versenkbaren Armlehne und Platz für eine Brille gibt es darin nicht mehr. Außer den Tatsache, dass das Fach extrem schlecht erreichbar ist, habe ich keine Möglichkeit gefunden, meine eigenen Kopfhörer anzuschließen. Das Fach ist schlichtweg so klein, dass man den Klinkenstecker nicht abziehen, bzw. den eigenen nicht stecken kann. Ich habe mir bei dem Versuch königlich die Finger aufgeschnitten…
    Warum bietet die LH in Ihrem Worldshop tolle Kopfhörer an, die man dann an Bord nicht mehr benutzen kann? Nachbesserung dringend erforderlich. Ein Kabel, wie in der alten Business, würde Abhilfe schaffen.

    Was mir sonst noch aufgefallen ist:
    Die großen Monitore sind spitze.
    Privatsphäre gibt es gar nicht, da keine Trennwand zwischen den Sitzen ausziehbar ist.
    Die an der Kopfstütze befindliche, nicht dimmbare Leseleuchte ist hervorragend geeignet, seinem Vordermann das Filmegucken zu vermiesen. Die ganze Kabine reflektiert das Licht von Leseleuchten und wirkt somit irgendwie, als wären alle Seitenverkleidungen aus billigstem Plastik. Die Bedieneinheit des Sitzes ist so hell, dass man es sich sparen kann, bei Nacht aus dem Fenster gucken zu wollen.
    Die Flugbegleiter waren samt und sonders freundlich, zuvorkommend und kompetent.

    Fazit: Der neue Sitz ist besser als der alte, aber keineswegs deutlich besser als die Sitze der Konkurrenz. Nach den Meilenabwertungen und Verschlechterungen bei FTL’s und HON’s muss ich sagen, dass LH seine Vielflieger auch mit diesem Produkt nicht begeistern wird. Die Konkurrenz fliegt sich nicht schlechter – aber deutlich preiswerter.

    • Herzlichen Dank für Ihre so qualifizierte Einschätzung! Derartige Erfahrungsberichte sind sehr wertvoll und helfen unseren Lesern bei der Einschätzung der neuen Lufthansa Business Class. Schade, dass man hören muss, dass das „Produkt“ doch so viele Schwachstellen hat. Als größte Einschränkung würden wir die zu geringe Breite des Sitzes sehen, da ein „bequemes“ Schlafen wohl nicht möglich ist. Aber darum geht es ja gerade in der Business Class…

  2. Ich bin zwar noch nicht mit der neuen Business-Class geflogen, aber zwei Dinge, die mich bisher schon bei LH extrem gestört haben, sind ganz offensichtlich erhalten geblieben:
    1. Wenn der Gang-Platz in Schlafstellung ist, muss der Fenster-Sitzer entweder akrobatisch klettern oder den Nachbarn wecken.
    2. Die Anordnung der Sitze ist ok, wenn man mit Partner fliegt, aber in der Realität sind die Mehrheit Alleinreisende Geschäftsleute, und da will man eher Privatsphäre als intimes Atmosphäre auf einander zugedrehten Sitzen.

    Und wenn man sich dann noch die Preise anguckt, die LH so aufruft für die Flüge…. Ich werde wohl Richtung Asien weiterhin Etihad fliegen – super Preise, tolle Business Class, echte Privatsphäre und richtig gutes Essen. Und mittlerweile passt auch der Service.

  3. Barbara Kowalski

    Alles in allem schön und gut, dass modernisiert wird. Aber hier werden Veränderungen hoch gelobt, die anderweitig schon längst Standard sind.
    Selbst die augenscheinlich schon ältere BC der Singapore Airlines in der 777-200 hat schon full flat Betten.
    Warum kann die Lufthansa nicht mal Vorreiter in Kundenbelangen sein? Man gewinnt immer mehr den Eindruck, dass die Passagiere nur gemolken werden.

    • Günstiger ? Die Crew und die Piloten streiken alle Nase lang für mehr Urlaub, weniger Arbeitszeit und frühere Rente – wer soll das bezahlen ?

  4. Die neue business class der Lufthansa ist modern, die Flugbegleiter Sind sehr freundlich und das Essen ist Besser . Natürlich erst wen man es essen kann !! Ich bin korpulent und kann deshalb die Tische nicht aufklappen.
    Es gibt einfach kein Platz ! Die alte Business class war da viel besser und ich hatte Keine Probleme damit.
    Eben bin ich unterwegs Mit LH 451 von Los Angeles nach Frankfurt und muss unangenehmerweise das Tablett auf die Armlehne balancieren um Essen zu können. Schade auch Dicke Leute wollen auch Essen !

Schreib einen Kommentar zu Barbara Kowalski Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *